Forschung bei Kentix

Die Kentix GmbH ist teil verschiedener Forschungsprojekte in den Bereichen Sicherheit, IoT und Digitalisierung.

DREI – Datenschutz-respektierende Erkennung von Innentätern

Forschungsprojekt im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
Projektlaufzeit: Juli 2016 – Januar 2019

Ziel des Projekts DREI ist es Sicherheitsinformations- und Ereignismanagement-Systeme weiterzuentwickeln, sodass Innentäter-Angriffe (Insider) unter rechtskonformen Voraussetzungen erkannt werden. Dabei spielt die datenschutzfreundliche Erfassung und Speicherung von Sicherheitsereignissen eine große Rolle. Über die bedarfsweise Offenlegung von Identitäten und die Erkennung von Anomalien werden Innentäter-Aktivitäten aufgedeckt, ohne Datenschutzanforderungen zu verletzen.

Mehr Informationen zum Projetzt gibt es auf der DREI-Projekt Webiste.

Gemeinsame Forschungsarbeit mit der Hochschule Trier

Kentix und die Hochschule Trier blicken auf eine langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit zurück. Seit 2014 wird gemeinsam im Bereich der IoT (Internet of Things) und Sicherheitstechnik geforscht. Neben der Zusammenarbeit bei Projekten beschäftigt die Kentix GmbH regelmäßig Werksstudenten. Dieses Angebot, das aktuell von 2 Studenten genutzt wird, soll in Zukunft noch weiter ausgebaut werden.

In Zusammenarbeit mit der Hochschule Trier haben wir dazu eine Pressemeldung verfasst, die man hier nachlesen kann.

Drei Campus. Eine Hochschule. Außergewöhnlich vielfältig.

Mit rund 7.600 Studierenden ist die Hochschule Trier die zweitgrößte Hochschule für angewandte Wissenschaften in Rheinland-Pfalz. Eine starke Anwendungs- und Praxisorientierung, innovative Lehrformen und die intensive Verbindung von Lehre und Forschung zeichnen das Studium  bei uns aus. Auf drei Campus bieten wir mit 88 Studiengängen in den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Bauingenieurwesen, Gebäude- und Versorgungstechnik, Lebensmitteltechnologie, Informatik, Games, Therapiewissenschaften, Wirtschaft, Recht, Umwelt, Architektur und Gestaltung ein einzigartig vielfältiges Ausbildungsangebot in der Region.