Live Demo

Lassen Sie sich bei einer Live Demo bequem von Ihrem Schreibtisch aus von einem Kentix Mitarbeiter alle Features und Funktionen unserer Monitoringlösungen zeigen.

Jetzt Termin vereinbaren!

Kontakt

Rufen Sie uns an:
+49 6781 - 56 25 10 (VERTRIEB)
+49 6781 - 56 25 11 (SUPPORT)

Oder schreiben Sie uns:
Kontaktformular

Support

Sie benötigen technischen Support?
Hier gehts zum Supportformular.

Zur Unterstützung durch unseren technischen Support können Sie hier
Teamviewer herunterladen.

Folgen Sie uns auf Twitter:

LinkedIn

Folgen Sie uns auf LinkedIn:

Lösungen und Mehr – Kentix mit PRTG 2017-08-08T09:56:28+00:00

IT-Infrastruktur-Überwachung ohne Grenzen -
alles unter Kontrolle mit Kentix und PRTG

Live Demo vereinbaren

Sichere Umgebung, sicheres Netzwerk – lückenlos die gesamte IT-Infrastruktur überwachen

Effektives Netzwerk- und Umgebungsmonitoring ist für die Einhaltung von gesetzlichen Anforderungen und für einen reibungslosen Betrieb der Unternehmens-IT unerlässlich. Eine Kombination aus der MultiSensor-Technologie von Kentix und dem PRTG Network Monitor von Paessler bietet hierfür die optimale Lösung. Erfahren Sie wie einfach es ist, Ihre gesamte IT-Infrastruktur immer im Blick zu haben und lückenlos zu überwachen!

Vorteile der Komplettlösung von Kentix MultiSensor-Technologie und PRTG:

  • Gesamte IT-Infrastruktur überwachen auf alle wichtigen Gefahren mit redundanter Alarmierung

  • Geringer Aufwand für Installation, Konfiguration, Wartung und Systempflege

  • Kompatibilität der Systeme untereinander – nahtlose Integration

  • Überschaubare Kosten – ROI bereits bei Vermeidung eines Ausfalls

Gesamte IT-Infrastruktur überwachen mit der MultiSensor-Technologie und PRTG

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns!

„Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, Kentix und Paessler funktionieren einfach gut zusammen. Wir haben derartige Projekte bereits mehrfach für unsere Kunden umgesetzt – mit vollem Erfolg.“

PRTG Sensors Circle

Kentix MultiSensor® Technologie liefert physikalische Messwerte
für Ihr Network-Monitoring

Die Kentix MultiSensor® Technologie überwacht alle wichtigen physikalischen Gefahren in Raum und Rack. Die verschiedenen Mess- und Alarmwerte werden dabei auch immer mittels SNMP zur Verfügung gestellt und können sehr einfach über die Management Information Base (MIB) in Network Monitoring Lösungen integriert werden. Dadurch lassen sich alle wichtigen Parameter und kritische Zustände Ihrer IT-Infrastruktur in einer Oberfläche darstellen. Eine dieser Lösungen ist der PRTG Network Monitor von Paessler.

PRTG Network Monitor – Effiziente Überwachung denkbar einfach

Mit PRTG lässt sich die gesamte IT-Infrastruktur überwachen. Im Idealfall erkennt und meldet das System Probleme, bevor der Benutzer sie überhaupt bemerkt.
Die Werte, die PRTG aus Servern, Routern und weiteren Geräten im Netzwerk abfragt, werden durch sogenannte Sensoren abgebildet. Jeder Sensor stellt dabei einen Parameter dar, der von PRTG aufgezeichnet wird. Die Einrichtung eines solchen Sensors, angefangen vom Hinzufügen bis hin zum Festlegen von Schwellwerten für eine Alarmierung, erfolgt dabei immer nach demselben Schema.
Dies wird hier in einfachen Schritten erklärt.

PRTG Sensorlist

Integration des Kentix AlarmManagers in PRTG in 4 Schritten – ganz einfach die gesamte IT-Infrastruktur überwachen

Add Device

Schritt 1: Hinzufügen eines Gerätes

PRTG bietet zum Verwalten von Geräten und Sensoren eine komfortable Web-Oberfläche.
Über diese Oberfläche können sämtliche Einstellungen vorgenommen und das System an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.
Kentix Geräte werden hier wie Server, Router oder Switches angelegt und einer übergeordneten Gruppe zugewiesen.

Im ersten Schritt wird hier also der AlarmManager hinzugefügt. Bei Bedarf kann zuvor eine neue Gruppe erstellt werden.
Vor allem bei größeren Installation behält man so auch im PRTG problemlos den Überblick über die Infrastruktur.

PRTG Add Sensor

Schritt 2: Auswahl der Sensoren

Nach dem Hinzufügen des AlarmManagers werden auf diesem die Sensoren angelegt. Als Kommunikationsschnittstelle kommt hierbei das SNMP-Protokoll zum Einsatz, um die einzelnen Messwerte der MultiSensoren abzufragen.
Für die Auswahl der MultiSensoren steht eine sogenannte SNMP-Library (OIDLIB) zur Verfügung. Darüber erhält man eine Liste aller am AlarmManager möglichen Einzelsensoren – Temperaturen, Luftfeuchtigkeitswerte, Alarmzustände usw.
Aus dieser Liste wählt man die gewünschten Sensoren aus, um sie über PRTG abzufragen und anzuzeigen. Die Sensoren werden dem AlarmManager hinzugefügt und in einer Baumstruktur unterhalb des Gerätes dargestellt.

Schritt 3: Konfigurieren von Schwellwerten

Für die Anzeige in PRTG können jetzt für jeden einzelnen Sensor bis zu vier Schwellwerte für die Zustände „Warnung“ und „Fehler“ festgelegt werden.
Dies dient zur Visualisierung und Protokollierung von Alarmen in PRTG. Wird ein Schwellwert über- bzw. unterschritten, so wird der Sensor in der Übersicht entsprechend markiert. So erkennt man auf einen Blick, ob und wo aktuell ein Problem besteht.

PRTG Setup Limits

Schritt 4: Konfigurieren von Benachrichtigungen

Im Fehlerfall können Benutzer oder Benutzergruppen über verschiedene Benachrichtigungen – z.B. E-Mail oder Push – alarmiert werden. In Kombination mit dem SMS-Gateway des AlarmManagers können Alarme auch als SMS versendet werden.

Ob und wann eine Alarmierung erfolgt, wird durch verschiedene Arten von „Triggern“ festgelegt. Hier kann beispielsweise eine Schwellwertüberschreitung als Trigger dienen, oder aber der Wechsel eines Zustands von „Up“ auf „Warning“.
Eine Benachrichtigung kann sowohl für einen einzelnen Sensor, als auch für eine Gruppe von Sensoren definiert werden. Wurden die Sensoren entsprechend gruppiert – z.B. Temperaturen aller MultiSensoren – kann man die Benachrichtigung auch global definieren, anstatt die Einstellungen für jeden Sensor separat vorzunehmen.

PRTG Edit Notifications
PRTG - Overview 1

Mit diesen Schritten können sowohl Kentix-Geräte als auch die gesamte IT-Infrastruktur zur Überwachung und Alarmierung in PRTG eingepflegt werden. Alle Messwerte werden kontinuierlich aufgezeichnet, so dass eine lückenlose Historie vorhanden ist.

Gerade wenn man eine große IT-Infrastruktur überwachen will, oder auch für Installationen mit verteilten Systemen über mehrere Standorte hinweg, kann es erforderlich sein, eine bessere Visualisierung zu verwenden. Das Ziel dabei ist, mit einem Blick erfassen zu können, ob an irgendeiner Stelle der Infrastruktur aktuell Probleme bestehen.

PRTG bietet hierzu sogenannte Maps. In diesen kann eine Hintergrundgrafik – z.B. ein Raumplan – hinterlegt werden, im welchem einzelne Sensoren oder Gruppen von Sensoren platziert werden können.
Die Map kann anschließend über das Intranet zur Verfügung gestellt werden. So könnte man eine Übersicht der eigenen Infrastruktur über einen größeren Bildschirm darstellen.

PRTG - Overview 2
PRTG Add Map

Erzeugen einer Map

Über den Reiter „Maps“ kann eine neue Map erzeugt werden. Hier legt man den Namen und die Größe fest und kann ein Hintergrundbild auswählen.
Außerdem kann festgelegt werden, ob eine Map öffentlich – also ohne Anmeldung am PRTG-Server – zugänglich ist. Dadurch erhalten Personen einen Zugang zum Monitoring System ohne mit zu vielen Berechtigungen ausgestattet zu werden, können aber dennoch mit Hilfe der Maps die IT-Infrastruktur überwachen um Probleme zu melden.

PRTG Map add sensor

Sensoren zur Map hinzufügen

Wurde die Map erzeugt, können Sensoren auf ihr platziert werden.
Der Map-Designer in PRTG ist in 3 Bereiche unterteilt: Dem „Device Tree“, der Map und den „Properties“.
Im Device Tree auf der linken Seite stehen alle Gruppen, Geräte und Sensoren zur Verfügung. Der Bereich Properties auf der rechten Seite bietet eine Auswahl an Icons, aber auch Elemente wie Tabellen oder Graphen. Durch einfaches „Drag&Drop“ können beliebig Elemente auf der Karte platziert werden.
Außerdem besteht die Möglichkeit, externen HTML-Code einzubinden, um damit z.B. Wetterdaten oder Videobilder darzustellen.
So lässt sich selbst in größeren Unternehmen die gesamte IT-Infrastruktur überwachen.

Map-complete

Mit den Produkten von Kentix und PRTG als Network Monitoring System haben Sie zwei Lösungen zur Hand, mit denen Sie einfach und sicher zum gewünschten Ziel kommen:
Der Überwachung Ihrer IT-Infrastruktur auf alle wichtigen Gefahren mit redundanter Alarmierung bei zugleich überschaubarem Aufwand für Installation, Konfiguration, Wartung und Systempflege.

KAM-Web

Kentix AlarmManager als SMS-Gateway

Im AlarmManager laufen alle Informationen der MultiSensoren zusammen. Neben den Alarmierungen via SNMP und E-Mail kann der AlarmManager auch über das integrierte GSM-Modem per SMS Meldungen versenden.

Der AlarmManager kann aber auch als SMS-Gateway der im Network-Monitoring auflaufenden Alarme genutzt werden. Die Steuerung erfolgt über ein einfaches HTTP-Kommando. PRTG verfügt hierzu bereits über eine entsprechende Benachrichtigungsoption.

Gesamte IT-Infrastruktur überwachen mit effektivem Netzwerk- und Umgebungsmonitoring

Den PRTG-Server überwachen

Für die Alarmierung nutzt PRTG die vorhandene Infrastruktur, um Meldungen per E-Mail oder Push-Nachricht abzusetzen. Was aber wenn genau dort das Problem liegt? Weitere Alarme können dann im schlimmsten Fall nicht mehr an die Verantwortlichen weitergeleitet werden.
Über das integrierte Network Monitoring des AlarmManagers lassen sich bis zu 50 Geräte im Netzwerk auf Verfügbarkeit prüfen.
Der Vorteil: Schlägt die Anfrage mehrmals hintereinander fehl, wird ein Alarm durch den AlarmManager abgesetzt. In diesem Fall jedoch nicht nur über das Netzwerk, sondern zusätzlich per SMS.

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern! Kontaktieren Sie uns | Kostenlose Live Online Demo vereinbaren »»

Die ideale Ergänzung – für bestehende und neue Systeme

Kentix Produkte

Durch die Vielfalt an Features und Möglichkeiten stellen die beiden Lösungen die ideale Ergänzung füreinander dar. Vorteile und Mehrweit einer Kombination liegen klar auf der Hand. Egal ob als Erweiterung oder Neuanschaffung – die Kosten für die Anschaffung sind absolut überschaubar und rechnen sich spätestens ab dem ersten vermiedenen Ausfall.

Paessler Webseite
Live Demo vereinbaren

Fragen Sie uns

Sie möchten noch weitere Infos zu Kentix Produkten und mehr zu den Möglichkeiten der Integration in PRTG erfahren? Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für eine kostenlose Live Demo.
Live Demo vereinbaren
Produkte ansehen

Überzeugt?

Wenn Sie nun überzeugt sind, dass Ihr Serverraum, Ihr Büro und Ihre IT-Racks mit den MultiSensoren von Kentix bestens abgesichert sind, geht's hier jetzt direkt zu unseren Produkten.
Produkte ansehen